Factbox

Behandlungsdauer: ca. 1 bis 3 Stunden
Anästhesie: Vollnarkose; Regionalanästhesie
Behandlungsort: Krankenhaus; ca. 1 bis 3 Tage Krankenhausaufenthalt
Folgebeeinträchtigungen: einige Tage Berufsausfall; Kompressionsverband/ Kompressionsja>
Schmerzen: üblicherweise geringe Schmerzen, mit Schmerzmittel gut behandelbar

Factbox

Behandlungsdauer: ca. 1 bis 3 Stunden
Anästhesie: Vollnarkose; Regionalanästhesie
Behandlungsort: Krankenhaus; ca. 1 bis 3 Tage Krankenhausaufenthalt
Folgebeeinträchtigungen: einige Tage Berufsausfall; Kompressionsverband/ Kompressionsja>
Schmerzen: üblicherweise geringe Schmerzen, mit Schmerzmittel gut behandelbar

Oberarmstraffung

Schlaffe Oberarme entstehen durch Nachlassen des Bindegewebes der Unterhautschicht, oft auch nach starker Gewichtsabnahme. Da sich Oberarme im Gegensatz zu anderen Körperteilen oft schwer unter der Kleidung verstecken lassen, vor allem in den Sommermonaten, ist deren Erschlaffung besonders sichtbar.

Von vielen Kosmetikinstituten werden Behandlungen angeboten, die darauf abzielen, die Durchblutung zu fördern, den Lymphfluss zu steigern, die Elastizität der Fasern zu verbessern, etc. Doch bei einer ausgeprägten Oberarm-Erschlaffung hilft nur eine Operation, bei der überschüssige Haut entfernt wird. Eventuell kann es auch erforderlich sein, überschüssiges Fettgewebe abzusaugen.

Die Operation wird im Krankenhaus durchgeführt, wobei oftmals ein Aufenthalt über Nacht zu empfehlen ist. Im Anschluss an die Operation ist es erforderlich, dass die Betroffenen über ungefähr 6 Wochen einen Kompressionsverband oder eine Kompressionsjacke tragen, um ein optimales Operationsergebnis zu erzielen. Die Ausfallszeit ist abhängig von der berufsbedingt notwendigen Belastung der Oberarme.

Oberarmstraffung

Schlaffe Oberarme entstehen durch Nachlassen des Bindegewebes der Unterhautschicht, oft auch nach starker Gewichtsabnahme. Da sich Oberarme im Gegensatz zu anderen Körperteilen oft schwer unter der Kleidung verstecken lassen, vor allem in den Sommermonaten, ist deren Erschlaffung besonders sichtbar.

Von vielen Kosmetikinstituten werden Behandlungen angeboten, die darauf abzielen, die Durchblutung zu fördern, den Lymphfluss zu steigern, die Elastizität der Fasern zu verbessern, etc. Doch bei einer ausgeprägten Oberarm-Erschlaffung hilft nur eine Operation, bei der überschüssige Haut entfernt wird. Eventuell kann es auch erforderlich sein, überschüssiges Fettgewebe abzusaugen.

Die Operation wird im Krankenhaus durchgeführt, wobei oftmals ein Aufenthalt über Nacht zu empfehlen ist. Im Anschluss an die Operation ist es erforderlich, dass die Betroffenen über ungefähr 6 Wochen einen Kompressionsverband oder eine Kompressionsjacke tragen, um ein optimales Operationsergebnis zu erzielen. Die Ausfallszeit ist abhängig von der berufsbedingt notwendigen Belastung der Oberarme.

Dr. Albert Feichter
Facharzt für allgemeine und plastische Chirurgie

Köstlergasse 4/12, 1060 WIEN

Montag, 14:30 bis 17:00
Mittwoch, 14:30 bis 19:00
Donnerstag, 9:00 bis 12:30
Freitag nach tel. Vereinbarung

T 01/587 357 031
M 0676/30 44 511
E ordination@drfeichter.at
Anfahrt

powered by Estheticon.de