Factbox

Operationsdauer: ca. 30 bis 45 Min.
Anästhesie: Vollnarkose oder Regionalanästhesie, an den Fingern in Lokalanästhesie möglich
Behandlungsort: Krankenhaus; stationär für eine Nacht, selten tagesklinisch
Folgebeeinträchtigung: Berufsausfall abhängig von der beruflichen Tätigkeit; Kompressionsverband für rund 2 Wochen
Schmerzen: Schmerzmittel sind besonders nach Eingriffen an den Fingern notwendig

Factbox

Operationsdauer: ca. 30 bis 45 Min.
Anästhesie: Vollnarkose oder Regionalanästhesie, an den Fingern in Lokalanästhesie möglich
Behandlungsort: Krankenhaus; stationär für eine Nacht, selten tagesklinisch
Folgebeeinträchtigung: Berufsausfall abhängig von der beruflichen Tätigkeit; Kompressionsverband für rund 2 Wochen
Schmerzen: Schmerzmittel sind besonders nach Eingriffen an den Fingern notwendig

Ganglion, Gelenkszyste

Darunter versteht man eine mit Flüssigkeit gefüllte Ausbuchtung einer Gelenkkapsel oder einer Sehnenscheide im Bereich der Beuge- oder Streckseite des Handgelenks oder der Fingergelenke. Oft entstehen diese prallharten runden oder ovalen Knoten nach einer mechanischen Verletzung. Diese Zysten oder Ganglien können sowohl aus kosmetischen Gründen sowie auch bei Gelenksbewegung stören. Speziell bei Reizung von nahegelegenen Nerven kann es zeitweise zu starken Schmerzen kommen.

Die Ganglien an den Handgelenken werden stationär im Spital in Plexusanästhesie oder Vollnarkose operiert, da sie üblicherweise sehr weit in die Tiefe reichen. 

Ganglion, Gelenkszyste

Darunter versteht man eine mit Flüssigkeit gefüllte Ausbuchtung einer Gelenkkapsel oder einer Sehnenscheide im Bereich der Beuge- oder Streckseite des Handgelenks oder der Fingergelenke. Oft entstehen diese prallharten runden oder ovalen Knoten nach einer mechanischen Verletzung. Diese Zysten oder Ganglien können sowohl aus kosmetischen Gründen sowie auch bei Gelenksbewegung stören. Speziell bei Reizung von nahegelegenen Nerven kann es zeitweise zu starken Schmerzen kommen.

Die Ganglien an den Handgelenken werden stationär im Spital in Plexusanästhesie oder Vollnarkose operiert, da sie üblicherweise sehr weit in die Tiefe reichen. 

Dr. Albert Feichter
Facharzt für allgemeine und plastische Chirurgie

Köstlergasse 4/12, 1060 WIEN

Montag, 14:30 bis 17:00
Mittwoch, 14:30 bis 19:00
Donnerstag, 9:00 bis 12:30
Freitag nach tel. Vereinbarung

T 01/587 357 031
M 0676/30 44 511
E ordination@drfeichter.at
Anfahrt

powered by Estheticon.de